1&1 Internet funktioniert nicht: Was Sie tun können

Wenn Sie eine SIM-Karte von 1und1 nutzen und Ihr Internet nicht mehr funktioniert, kann das Problem entweder am Anbieter oder an Ihrem Gerät liegen. Was die Ursachen für das Verbindungsproblem sind, und wie Sie wieder mit Ihrem Smartphone oder Tablet im Internet surfen können, zeigen wir Ihnen in diesem Praxistipp.

Internet funktioniert bei 1und1 nicht mehr

Da es sich bei der Nutzung von 1und1 um technische Defekte oder Wartungsarbeiten handelt, kann das Verbindungsproblem vom Provider ausgehen.
Wenn andere Nutzer bereits ein Problem mit Ihrem Internet bei 1&1 gemeldet haben, können Sie sich zum Beispiel auf der Website „allestörungen.de“ informieren. Wenn viele Meldungen vorhanden sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Ursache des Problems in Ihrem Gerät liegt. Wollen Sie mehr Informationen über das Verbindungsproblem, können Sie die Hotline von 1&1 anrufen oder eine E-Mail über das Kontaktformular senden.

Keine Internetverbindung am 1&1 Smartphone oder Tablet

Möglicherweise liegt das Problem nicht bei Ihrem mobilen Gerät, wie bestimmte Konfigurationen meinen. Dies passiert oft, wenn Sie z.B. Ihr Smartphone mit einer neuen SIM-Karte ausgestattet haben.
Gehen Sie bei Android auf „Menü“ und wählen Sie die „Einstellungen“. Unter der Option „Netzwerkverbindungen“ klicken Sie auf „Weitere Einstellungen“. Hier finden Sie die Option „Mobile Netzwerke“. Tippen Sie anschließend auf die Schaltfläche „Netzbetreiber“. Danach scannt Ihr Smartphone oder Tablet nach verfügbaren Anbietern. Dieser Vorgang kann ein wenig länger dauern. 1&1 nutzt das Netz von „Vodafone.de“. Wählen Sie diesen Anbieter aus. Nun werden die neuen Einstellungen übernommen. Zurück im Menüpunkt „Mobile Netze“ wird unter der Option „Zugangspunkte“ der Anbieter „Vodafone Internet“ ausgewählt. Sobald Sie Ihr Gerät neu starten, sollten Sie Zugriff auf das Internet haben.

Dieser Praxistipp bezieht sich auf Android 5 auf einem Samsung Galaxy Alpha, und kann bei anderen Smartphones abweichen. Haben Sie die Ausfälle und Verbindungsprobleme satt, können Sie auch eine Beschwerde über 1&1 einreichen.

Vodafone: Installation eines Modem-Codes herausfinden

Mit der Installation eines Modem-Codes richten Sie Ihren Internetanschluss bei Vodafone ganz einfach ein. Wo Sie den Code finden und was Sie tun können, wenn Sie ihn verloren haben, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Die Installation eines Modem-Codes bei Vodafone herausfinden

Der Modem-Einbau-Code ist die Nummer eines 20-stelligen individuellen Codes, mit dem Ihr Internetzugang im Router eingerichtet werden kann. Den Code benötigen Sie in der Regel nur ein einziges Mal.

Den Modem-Einrichtungscode finden Sie in Ihrem persönlichen Vertrag, den Unterlagen, die Ihnen nach dem Abschluss von Vodafone zugesandt wurden.

Dies geschah entweder in einem Brief, per Post, per SMS oder in einer E-Mail mit einem PDF-Anhang. Neben dem Modem-Einrichtungscode finden Sie in Ihren normalen Login-Daten für Ihren Internetzugang, Ihren Code für das Online-Konto bei Vodafone und Ihre Vertragsinformationen.

Sollten die Unterlagen verloren gegangen sein

Sollten die Unterlagen verloren gegangen sein, können Sie sich an den Vodafone-Kundenservice wenden. Schildern Sie Ihr Anliegen, bekommen Sie in der Regel innerhalb weniger Stunden den Modem-Einbau-Code zugeschickt, wiederum per SMS. Alternativ loggen Sie sich auf der Vodafone-Seite mit Ihren Kontodaten ein und klicken auf „DSL-Vertrag“. Klicken Sie dann auf den Button „Installationscode“ und klicken Sie auf „Weiter“. Auf der folgenden Seite geben Sie Ihre Telefonnummer an, Sie erhalten den Code innerhalb weniger Stunden zugeschickt.

Vodafone ist einer der ersten Anbieter, der seine Kunden ab einem bestimmten Datenvolumen drosselt. Ob Sie trotzdem mit voller Geschwindigkeit surfen können, verrät Ihnen unser DSL-Speedtest.