Ketteninterne Daten untermauern eingehende Bull-Run-Erwartungen

Bitcoin: Ketteninterne Daten untermauern eingehende Bull-Run-Erwartungen

Der Preis von Bitcoin brach aus seinem stagnierenden Markttrend aus und übertraf vor einigen Tagen mit 10.000 $ seinen unmittelbaren Widerstand. Seitdem hat BTC nicht mehr zurückgeblickt, wobei der Wert der Kryptowährung sprunghaft anstieg und seinen Widerstand bei 11.400 $ durchbrach, während er einen Höchststand von 11.600 $ im Jahr 2020 meldete. Zum Zeitpunkt der Drucklegung hatte sich die weltgrößte bei Bitcoin Billionaire Kryptowährung auf diesem Niveau halten können und wurde bei 11.620 Dollar gehandelt. Angesichts einer solchen Performance haben viele Analysten online angefangen, darüber zu spekulieren, ob dies der Beginn einer weiteren Hausse auf dem Krypto-Markt ist.

Der populäre Analyst Willy Woo ist einer von ihnen, der vor fast einem Monat die Ankunft eines neuen Stierlaufs vorhergesagt hatte

Im Vorlauf zum Juli ist der Preis von Bitcoin aus dem Bereich von 9.000 $ ausgebrochen und lag zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels um die 11.000 $-Marke. Ein Blick auf den Preis allein ergibt jedoch ein unvollständiges Bild, da die Bullen auf dem Markt laut den On-Chain-Indikatoren einen Ritt nach Norden antreten.

Die beiden wichtigen Kennzahlen, die jetzt die Zündung dieses Bullenlaufs verdeutlichen, sind der Mempool von Bitcoin und sein Relative Strength Index [RSI]. Ausgehend vom letzteren deutete der RSI an, dass der wichtigste Bullenmarkt im vierten Quartal beginnen könnte, da die Kompression des RSI zu Ende geht und die Expansion die Haupt-Bullenlaufsaison kennzeichnen könnte.

Wie aus dem oben beigefügten Diagramm hervorgeht, hatte der Bullenlauf bereits vor dem Marktzusammenbruch im März Gestalt angenommen. Als der Markt jedoch die Auswirkungen von COVID-19 und die lang erwartete Halbierung bei Bitcoin Billionaire verkraftet hatte, begann sich eine neue Haussephase abzuzeichnen. Laut Woo könnte die besagte Rallye bis ins Jahr 2021 andauern und nahe der von Bitcoin festgestellten früheren ATH schließen.

Doch das ist noch nicht alles. Auch der Mempool, die Netzwerk-Warteschlange für unverarbeitete Transaktionen, ist auf den Charts in das zinsbullische Gebiet vorgedrungen.